Dialog-Prozesse

Dialog-Prozesse gestalten

„Wenn die Welt komplexer wird, müssen mehrere Köpfe denken.“ (N.N.)

Es ist heute unbestritten, dass die Bürgerinnen und Bürger in den Kommunen aktiv am Geschehen in ihrem unmittelbaren Lebensumfeld teilhaben wollen. Deshalb fordern sie Mitwirkung und transparente Entscheidungswege ein.

Die Kommunen stellt das immer wieder vor große Herausforderungen – die Situation richtig einzuschätzen, Beteiligung rechtzeitig zu beginnen, geeignete Methoden auszuwählen und diese professionell anzuwenden. Eine gründliche Vorbereitung ist hier unverzichtbar. Kommunale Beteiligungskultur ist ein Lernprozess für alle Beteiligten und eine große Chance!

Modul 1 – Grundlagen zum Thema
  • Was sind Qualitätsmerkmale von Beteiligung?
  • Welche Methoden gibt es ?
  • Welche Methode passt wofür?
  • Praktische Beispiele
Modul 2 – Konzeptentwurf für Ihre Kommune
  • Was passt zur Kommune?
  • Was hat schon stattgefunden und kann weitergeführt werden?
  • Was muss neu entwickelt werden?
  • Wer ist schon aktiv? Wer soll aktiviert werden?
  • Welche Konflikte müssen bearbeitet werden?
Modul 3 – Durchführung des Dialogprozesses*

als erster Schritt

  • Entwicklung von Spielregeln für Dialogprozesse in der Kommune

oder gleich in ein konkretes Thema einsteigen

  • Vorbereitung (z.B. Planungsworkshop, etc.)
  • Durchführung und Moderation
  • Auswertung und Dokumentation

Bei großen Projekten kooperiere ich mit:

City-Com  – Ursula Ammermann

* je nach Thema: mit Bürgerinnen und Bürgern, mit dem Stadt- bzw. Gemeinderat, mit speziellen Zielgruppen

Kontakt